Lebensversicherung

Wichtiges zur fondsgebundenen Lebensversicherung

Neben der Risikolebensversicherung und Kapitallebensversicherung gibt es auch die Variante der fondsgebundenen Lebensversicherung, die man auch als eine andere Form der Kapitallebensversicherung bezeichnen kann.

Einmal werden bei dieser Versicherung eine lebenslange Altersrente gezahlt und auch im Todesfall erfolgen Zahlungen an die Hinterbliebenen, wenn Sie selbst vor Versicherungsablauf sterben. Somit kommt diese Lebensversicherung auch als Altersvorsorge für Selbständige in Frage.

Während die übliche Kapitallebensversicherung dem Versicherungsnehmer eine garantierte Verzinsung von 1,75 Prozent bietet, gibt es bei fondsgebundenen Lebensversicherungen keine garantierten Renditen. Diese können dagegen höher ausfallen als bei der klassischen Kapitallebensversicherung. Denn schließlich ist eine fondsgebundene Lebensversicherung nichts anderes als ein Fondssparplan.

Für den Abschluss einer fondsgebundenen Lebensversicherung müssen ebenfalls Gesundheitsfragen vom Versicherungsnehmer beantwortet werden, und das wahrheitsgemäß und lückenlos, um später nicht irgendwelche Nachteile zu erleiden.

Vorteile einer fondsgebundenen Lebensversicherung

In einer fondsgebundenen Lebensversicherung wird Ihr Geld wie in einen Investmentfonds angelegt. Gewinne und Verluste werden von den internationalen Kapitalmärkten bestimmt. Daher lassen sich mit einer fondsgebundenen Lebensversicherung deutlich höhere Gewinne erzielen als mit der klassischen Kapitallebensversicherung.

Diese Lebensversicherungsvariante lohnt sich vor allem Kunden, die über ein recht großes Kapital verfügen und sich in einer finanziell stabilen Situation befinden. Läuft der Vertrag (ab 2005 abgeschlossen) mindestens über zwölf Jahre und wird nicht vor dem 62. Lebensjahr beendet, dann bringt die Versicherung Ihnen den Vorteil, dass Sie nur 50 Prozent der Gewinne, die die Lebensversicherung erzielt hat, versteuern müssen.

Häufig wird einem eine Kombination aus Lebensversicherung und einer anderen Versicherung wie beispielsweise einer Berufsunfähigkeitsversicherung angeboten. Dies ist in manchen Fällen ganz sinnvoll, denn falls Sie arbeitsunfähig werden, erhalten Sie eine Rente über die Berufsunfähigkeitsversicherung und das Versicherungsunternehmen zahlt dann die Beiträge für die Lebensversicherung.

Lesen  Berufsunfähigkeitsversicherung: Keine Versicherungsleistung bei falschen Angaben zum Gesundheitszustand

Nachteile einer fondsgebundenen Lebensversicherung

Eine fondsgebundene Lebensversicherung bringt auch einige Risiken mit, denn der Sparanteil des Versicherungsbeitrages fließt in Fonds, die man als Versicherungsnehmer zwar selbst auswählen kann.

Verfügt man über nur geringe Kenntnisse, was den Kapitalmarkt angeht, so lässt sich kaum eine gut durchdachte Fonds-Auswahl treffen. Sie als Anleger tragen das volle Anlagerisiko, eine Garantie für die eingezahlten Beträge gibt es nicht. Daher sollte man doch sehr gutes Börsen- und Fondswissen haben.

Zwar kann man das Risiko streuen, indem man auf Misch-, Renten- oder gemanagte -Fonds zurückgreift, dennoch können auch diese Fondsvarianten hohe Verluste mit sich bringen.

Wie viel Sie am Ende der Vertragslaufzeit ausgezahlt bekommen, hängt vom Wert der Fondsanteile zu dem jeweiligen Zeitpunkt ab. Das Versicherungsunternehmen verkauft Ihre Anteile zum Tageskurs und zahlt Ihnen einen einmaligen oder monatlichen Betrag aus.

Nur wenige fondsgebundene Lebensversicherungen bieten eine umfassende Fondsauswahl. Oft fallen Extrakosten an, wenn während der Vertragslaufzeit der Fonds gewechselt wird. Und auch die Fondsberatung der Versicherungsunternehmen wird von Experten als sehr mangelhaft eingestuft. Versicherungen versuchen meist, ihre hauseigenen Fonds an den Mann bzw. an den Versicherungsnehmer zu bringen.

Ein weiterer Nachteil dieser Lebensversicherungsvariante: In den ersten Vertragsjahren klettern die Kosten oft über 20 Prozent der Beitragszahlungen an, weil ein Großteil des Betrags für Provisionen, Verwaltungs- und Fondskosten abgezweigt wird. Damit reduziert sich dementsprechend die Rendite. Wer die Versicherung vorzeitig verkauft (wegen sich verändernder Lebensumstände), muss hohe Abschläge in Kauf nehmen.

Sie können online und unverbindlich eine Anfrage zur Lebensversicherung stellen.

(Bildquelle Artikelanfang: © Alina Isakovich #15263907 /Fotolia.com)