Berufsunfähigkeit

Wichtiges zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zählt zu den unbeliebtesten Versicherungen in Deutschland. Einer der Gründe mag der sein, dass kaum jemand mit seiner Berufsunfähigkeit rechnet und daher den BU-Abschluss als reine Geldverschwendung ansieht. Andere falsche Vermutungen sind wohl die, dass viele glauben, sie seien im Fall einer Berufsunfähigkeit staatlich oder über andere Versicherungen abgesichert und würden entsprechende Leistungen erhalten.

Die wichtigsten Gründe, warum nur ungefähr 20 Prozent aller Berufstätigen über eine BU-Absicherung verfügen, finden Sie im nachfolgenden Text.

Grund 1: Ich bin doch im Ernstfall abgesichert
Leider nein. Auch wenn Sie eine Lebens- oder Unfallversicherung abgeschlossen haben, bieten Ihnen die beiden Versicherungen nicht den Schutz, den eine BU-Versicherung beinhaltet. Nur sie zahlt Ihnen eine monatliche Rente über Jahre hinweg, wenn Sie nicht mehr arbeiten gehen können.

Grund 2: Die Versicherung ist zu teuer
Es stimmt schon, dass die BU-Versicherung nicht zu den günstigsten Versicherungen zählt. Vergleichszahlen zeigen aber, dass die Einsparung durch keine BU-Versicherung im Ernstfall sehr teuer werden kann. Denn wenn Sie in jungen Jahren berufsunfähig werden, dann müssen Sie bis zum Renteneintrittsalter Verluste von mindestens einer Million Euro hinnehmen. Wovon Sie dann Ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen, bleibt mehr als fraglich.

Grund 3: Ich erhalte staatliche Leistungen
Seit zehn Jahren ist die BU kein Teil mehr des gesetzlichen Schutzes. Die jetzt gezahlte sogenannte Erwerbsminderungsrente ist sehr gering und der Zugang zu ihr so schwierig, dass man  mit ihr nicht rechnen sollte. Daher sollten Sie sich privat absichern.

Grund 4: Die BU-Versicherung zahlt im Ernstfall nicht
Das stimmt so nicht. Wenn Sie einen Vertrag abschließen, dann sollten Sie bezüglich Ihrer Gesundheit und Ihren Vorerkrankungen korrekte Angaben machen. Ansonsten kann es bei Auszahlung wirklich Probleme geben.

Lesen  Gelenkserkrankungen und Depressionen führen sehr oft zur Berufsunfähigkeit

Grund 5: Ich werde bestimmt nicht berufsunfähig
Diesen Gedanken haben viele. Trotzdem scheiden 20 Prozent vor dem Renteneintritt aus dem Beruf aus, weil sie ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können. Meist sind körperliche und seelische Erkrankungen der BU-Grund, selten Arbeitsunfälle.

Grund 6: Ich bin zu alt/Ich bin zu jung
Viele zögern, eine BU-Versicherung abzuschließen, weil sie glauben, sie seien zu alt oder zu jung. Zu jung ist eigentlich niemand. Außerdem sind in jungen Jahren die Vorerkrankungen geringer und Sie bekommen eine günstigere Versicherung. Haben Sie wirklich schon schwere Verschleißerscheinungen wie beispielsweise einen Bandscheibenvorfall, dann wird es fast unmöglich, überhaupt noch eine BU-Versicherung zu finden, die einen aufnimmt. Wenn ja, dann wird es natürlich teuer.

» Kostenlose und unverbindliche Anfrage zur BU-Versicherung stellen

(Bildquelle Artikelanfang: #49533620 © lassedesignen/Fotolia.com)