PKV-Tarifwechsel innerhalb der Versicherungsgesellschaft zur Beitragssenkung

Die größten und ertragsstärksten Krankenversicherungs-Unternehmen in Deutschland

Im vergangenen Geschäftsjahr konnten alle privaten Krankenversicherungsunternehmen ihre Beitragseinnahmen deutlich steigern, bis zu einem Drittel.

Dabei war der größte private Krankenversicherer die Debeka mit gut 4,5 Milliarden Euro Beitragseinnahmen. Alle Krankenversicherer haben 2010 die Beitragseinnahmen um fast sechs Prozent auf insgesamt gut 33 Milliarden Euro gesteigert.

Die nächsten Plätze hinter dem Spitzenreiter Debeka belegen die DKV, Allianz, Axa, Centra. Die Plätze sechs bis zehn werden in der Reihenfolge von Signal, Bayerische Beamtenkrankenkasse, Barmenia, Continentale und Hallesche belegt.

Die ertragreichsten privaten Krankenversicherungsunternehmen waren die DEVK als Spitzenreiter in dieser Kategorie, LKH, Envivas, Ergo Direkt und Inter auf den Plätzen zwei bis fünf. Unter der Ertragsstärke einer privaten Krankenkasse wird verstanden, wie viel der eingenommenen Bruttobeiträge nach den Abzügen der Verwaltungs-, Schaden- und Abschlussaufwendungen übrig sind.

Falls Sie an einer privaten Krankenversicherung interessiert sind, sollten Sie sich vor einem Versicherungsabschluss einige Angebote verschiedener Versicherungen einholen, denn es gibt deutliche Beitragsunterschiede. Außerdem hängt der Beitrag von Ihren Versicherungswünschen ab. Gehen Sie selten zum Arzt, brauchen keine Chefarztbehandlung bei einem Krankenhausaufenthalt oder wollen einen bestimmten Teil der Arztkosten selbst übernehmen, wird sich Ihr Versicherungsbeitrag eher niedrig halten.

Daher ist ein Versicherungsvergleich gerade bei der Krankenversicherung, der teuersten Versicherung in Deutschland, immer durchzuführen.

Sie können auch online einen Versicherungsvergleich für die private Krankenversicherung durchführen.

(Bildquelle oben: © SP-PIC #32774013/Fotolia.com)

Lesen  PKV-Tarifwechsel innerhalb der Versicherungsgesellschaft zur Beitragssenkung