Beiträge

Sicher im Eigenheim

Jeder Häuslebauer oder Besitzer einer Immobilie wird im Zweifel für sein Grundeigentum eine Gebäudeversicherung abgeschlossen haben. Denn diese versichert im Schadensfall wie z.B. bei Unwetter oder Feuer das Gebäude und ersetzt in der Regel die Kosten für notwendige Reparaturen oder einen eventuellen Wiederaufbau.

Aber die wenigsten können die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung zu ihrem Versicherungsportfolio zählen! Dabei ist diese Versicherung ebenso wie die andere Police äußerst wichtig – nicht zum Schutz des Gebäudes oder des Inventars im Gebäude selbst. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung sichert den Versicherungsnehmer im Falle eines Unfalls eines Dritten auf dem eigenen Grundstück ab.

Ein solcher Unfall kann schnell passieren, und Folgekosten von Personenschäden können sehr schnell gewaltige Ausmaße annehmen. Stürzt z.B. der Postbote von einer vereisten Treppe und bricht sich dabei ein Bein, so muss der Eigentümer für sämtliche Behandlungskosten aufkommen, da er seine Räumpflicht nicht erfüllt hat. Natürlich ist der Versicherungsnehmer nicht für alle Unfälle auf seinem Grundstück verantwortlich, Unfälle geschehen auch einfach durch Unachtsamkeit seitens Dritter Parteien.

Sollte der Eigentümer keine Schuld an einem Unfall tragen und trotzdem auf Schadensersatz verklagt werden, wehrt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung für ihn aber auch unberechtigte Ansprüche ab.

Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung muss aber in den meisten Fällen nur dann abgeschlossen werden, wenn der Eigentümer selbst nicht im Haus lebt. Lebt der Versicherungsnehmer samt Familie in der Immobilie, erübrigt sich der Abschluss einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung, sofern bereits eine Privathaftpflicht besteht, die dieses Risiko von vornherein absichert.

Sobald jedoch eine Einlieger-Wohnung im Haus vorhanden ist und diese vermietet wird, empfiehlt sich der zusätzliche Abschluss einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung, denn in diesem Fall greift der Einschluss in der Privathaftpflichtversicherung nicht.

(Bildquelle Artikelanfang: © JSB #55233467/Fotolia.com)