Beiträge

Wer sich selbständig macht und mit seiner Geschäftsidee keinen Erfolg hat, dem droht ohne eine entsprechende finanzielle Absicherung, der Absturz. Aus diesem Grund wurde vor einigen Jahren die freiwillige Arbeitslosenversicherung ins Leben gerufen, um Existenzgründern und Selbständigen die Möglichkeit einer Absicherung im Falle des Scheiterns zu bieten.

Weiterlesen

In einem Urteil vom vergangenen Jahr hat das Bundessozialgericht bestätigt, dass ein Selbständiger automatisch aus der freiwilligen Arbeitslosenversicherung ausscheidet, falls die letzte Beitragszahlung zur Versicherung drei Monate zurückliegt.

Weiterlesen

Schon in den letzten Tagen des vergangenen Jahres flatterte das Schreiben der Bundesagentur für Arbeit bei mir ein mit den neuen Beitragszahlungen für die freiwillige Arbeitslosenversicherung im Jahr 2012.

Weiterlesen

Wie schon auf der Erläuterungsseite zur Antragspflichtversicherung bzw. Freiwillige Arbeitslosenversicherung aufgeführt, bietet die Bundesagentur für Arbeit Existenzgründern die Möglichkeit an, sich weiterhin freiwillig in der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung zu versichern.

Weiterlesen

Auch wenn ich es bisher anders gehört habe, so soll es doch möglich sein, dass Selbständige, die die Beiträge zur freiwilligen Arbeitslosenversicherung (auch jetzt Antragspflichtversicherung) drei Monate lang nicht zahlen, aus der Versicherung ohne Ermahnung rausgeworfen werden.

Der Versicherungsschutz ist damit auch hinfällig. So ist es einer Existenzgründerin ergangen, die den Zahlungen drei Monate lang nicht nachkam und schließlich aus der Versicherung rausflog.

Weiterlesen